13 Ideen für dein passives Einkommen

Einfache Ideen um passives Einkommen zu generieren

Passives Einkommen ist gefühlt der heilige Gral zum Geld verdienen. Denn beim passiven Einkommen tauscht man nicht Zeit gegen Geld – wie etwa bei einem normalen Bürojob – sondern verdient Geld, auch wenn man nicht dafür arbeitet.

Beim passiven Einkommen tauscht du nicht mehr deine Zeit gegen Geld.

Man sollte aber nicht vergessen, dass passives Einkommen zumindest in der Anfangsphase immer mit einem gewissen Aufwand verbunden ist – Einkommen ohne Arbeit funktioniert dann eben doch nicht 🙂 Dafür kann das Einkommen später ohne großes weiteres Zutun generiert werden.

Aber wie kannst auch du passives Einkommen generieren?

P2P Kredite

Eine Möglichkeit um sich einen passiven Einkommensstrom zu generieren, sind Investitionen in P2P Kredite. Bei P2P Krediten können Privatpersonen wie du und ich die Kredite andere Privatpersonen finanzieren – und zwar einfach und schnell über Online-Plattformen.

Sobald du einen entsprechenden Kredit mitfinanzierst erhältst du natürlich Zinsen vom Kreditnehmer. In je mehr Kredite du investierst, desto mehr Zinsen bekommst du natürlich. Dementsprechend größer wird auch dein passives Einkommen.

Bekannte P2P Plattformen sind beispielsweise Auxmoney oder Mintos.

Crowdinvesting in Immobilien

Eine weitere Möglichkeit um passives Geld zu verdienen ist es via Crowdinvestment Plattformen in Immobilien zu investieren. Das Grundprinzip ist ähnlich zu P2P Krediten: Du verleihst Geld – dieses Mal aber an Unternehmen, die den Neubau, die Renovierung oder Neugestaltung einer Immobilie finanzieren möchten. Hierbei kannst du beispielsweise in Mehrfamilienhäuser, Einkaufszentren, Luxusvillen oder Hotels investieren. Ehe du aber beginnst in eine Immobilie zu investieren, solltest du die bereitgestellten Daten zu dem Projekt genau sichten, um zu prüfen, wie wahrscheinlich es ist, dass das Projekt langfristig positiv wirtschaften kann.

Genauso wie bei P2P Krediten bekommst du für deine Investition Zinsen. Je mehr du also investierst, desto mehr Zinsen bekommst du. Beachte aber, dass es auch hier sein kann, dass du Teile oder dein ganzes investiertes Geld verlieren kannst – wie eben bei jeder Investition.

Bekannte Plattformen für Crowdinvestin in Immobilien sind beispielsweise Bergfürst* oder Exporo. Wenn du gleich starten möchtest: Ich habe dir eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für Bergfürst zusammengestellt.

Mieteinnahmen

Eine klassische Alternative, um passives Einkommen zu bekommen sind Mieteinnahmen. Hierbei muss es aber nicht immer die Mietwohnung sein! Inzwischen gibt es auch viele weitere Möglichkeiten, wie die Vermietung deines privaten Autos (etwa via Drivy) oder der Untervermietung deiner Wohnung wenn du beispielsweise im Urlaub bist (möglich über AirBnB).

Buch schreiben

Wenn du etwas kreativer veranlagt bist, könntest du dir überlegen ein Buch zu schreiben und zu veröffentlichen! Denn inzwischen ist es auch ohne Verlag möglich, dass du dein eigenes Buch verkaufen kannst: Mit Amazons Kindle Direct Publishing kannst du eigene Kindle eBooks und sogar Taschenbücher verkaufen. Ohne Verlag und mit Tantiemen bis zu 70 %!

Dividenden

Wer sehr langfristig denken möchte, der sollte sich in der Welt der Aktien und ETF-Sparpläne umsehen, um ein passives Einkommen zu generieren. Auf die richtigen Aktien und ETFs gesetzt können im Laufe der Zeit beachtliche Dividenden zusammen kommen. Wer Dividenden möchte, sollte bei der Auswahl auf ausschüttende ETFs achten, da bei dem Gegenteil, den thesaurierenden ETFs die Dividendenerträge automatisch wieder in den ETF angelegt werden.

Passives Einkommen per Blog

Ein Blog ist inzwischen eine beliebte Option um nebenbei relativ passiv Geld zu verdienen. Nicht zu verachten ist jedoch der Aufwand den es benötigt, um einen funktionierenden Blog zum Laufen zu bringen. Sobald das geschafft ist, bieten sich aber viele Möglichkeiten! Drei davon sind Affiliate Marketing, VG Wort und Online Kurse.

Affiliate Marketing

Affiliate Marketing kommt aus dem klassischen Empfehlungsmarketing. Das bedeutet, du empfiehlst ein Produkt oder eine Dienstleistung auf deinem Blog, von der du selbst überzeugt bist. Dabei setzt du Affiliate Werbemittel ein. Das können Textlinks, Banner oder sogar Vergleichsrechner sein. Nutzt nun einer deiner Leser diese Werbemittel und kauft zum Schluss das von dir empfohlene Produkt erhältst du eine Provision. Spannend? Dann findest du hier mehr Infos zum Geld verdienen mit Affiliate Marketing.

VG Wort

Eine wohl etwas unbekanntere Variante um mit einem Blog passiv Geld zu verdienen ist VG Wort. Die Verwertungsgesellschaft Wort kümmert sich um die Tantiemen von Texten, verwaltet und verteilt diese also. Jeder Blogger, der eigene Texte schreibt, kann diese einmal im Jahr an VG Wort melden. Die Bedingungen hierfür sind eine gewisse Textlänge, die mindestens erreicht werden muss, sowie eine bestimmte Zugriffszahl. Sobald beides erfüllt ist, erhält man die entsprechenden Tantiemen. 2018 wurden 29,40 € pro Artikel gezahlt. Je nachdem wie viele Artikel die Bedingungen erfüllen, kann so ein schönes Sümmchen zusammen kommen.

Online-Kurse

Online-Kurse sind insbesondere im amerikanischen Raum schon länger ein Weg um passives Geld zu verdienen. In Deutschland hingegen merkt man erst langsam was für ein Potential in Online-Kursen steckt. Bei einem Online-Kurs verkaufst du deiner bisherige Blog-Leserschaft einen lehrreichen Online-Kurs. Der Kurs deckt sich inhaltlich idealerweise mit den Themen, die deine Leser bereits von dir kennen – so steigt auch die Bereitschaft zum Kauf. Wer sich auskennt, baut einen kompletten Marketing-Funnel auf, der automatisiert regelmäßig neue Käufer generiert und somit passives Einkommen.

Verkauf von digitalen Produkten

eBook

Es bieten sich aber noch andere Wege an, um auf digitalem Weg passiv Geld zu verdienen. Dazu gehören beispielsweise eBooks. Wer möchte kann das mit Shop-Baukästen wie WooCommerce oder Digitstore24 auch selber erledigen. Einmal aufgesetzt können diese Systeme den Verkauf deines Buchs eigenständig abwickeln – inklusive Rechnungsstellung und digitalen Versand deines eBooks.

Printables

Du willst kein eBook schreiben bist aber grafisch sehr talentiert? Dann sind Printables vielleicht etwas für dich. Printables sind Vorlagen und Designs, die sich der Käufer zu Hause ausdrucken kann. Sprich er kauft nur die entsprechende Druckdatei. Du kannst Printables entweder auf deiner eigenen Website verkaufen oder einen Online-Marktplatz wie Etsy dafür nutzen. Mögliche Printables sind etwa Wochenplaner, Sportpläne, Poster oder ToDo-Listen.

Fotos

Gut aussehende Fotos zu schießen ist in der Zeit der Smartphones kein Problem mehr. Bist du professioneller unterwegs, kannst du deine Fotos beispielsweise bei Fotolia oder Shutterstock verkaufen. Wenn du gerne Fotos zwischendurch machst und du hin und wieder einige besonders tolle Schnappschüsse hast, kannst du diese einfach mit der App Foap zum Verkaf anbieten.

Foto-Presets

Apropos Fotos: Inzwischen ist es auch möglich mit dem Verkauf von Foto-Presets passiv Geld zu verdienen! Foto-Presets können etwa in Instagram oder Adobe Lightroom genutzt werden, damit Bildern schnell einen bestimmten Look bekommen. Sprich: Die Presets bearbeiten etwa Helligkeit, Farbtemparatur und Kontrast auf eine bestimmte Art und Weise. So sehen alle Fotos, die mit diesen Foto-Presets bearbeitet wurden, vom farblichen Stil her ähnlich aus.

Hochwertige Presets können schnell eine dreistellige Summe kosten. Verkauft werden können Presets beispielsweise bei Etsy, eigene Instagram-Kanäle oder Blogs eignen sich aber auch für den Verkauf.

Software & Apps

Wenn du eher in der IT-Welt zuhause bist, dann kannst du dir überlegen Software oder Apps zu programmieren und zu verkaufen um einen passiven Geldstrom zu generieren. Mögliche Abnahmewegen sind bei Apps natürlich der iStore oder der Google App-Store. Bei Software kannst du diese entweder auf einer eigenen Website verkaufen.

Hast du noch weitere Ideen wie man passiv Geld verdienen kann oder hast du sogar schon Erfahrungen damit gemacht? Dann hinterlasse einen Kommentar!

13 Ideen um passiv Geld zu generieren

Photos by Kaboompics.

Letzte Aktualisierung der angezeigten Preise am 21.01.2023 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.